BERND FUHLERT | DATENSCHUTZEXPERTE
  • Ihr Kontakt zu mir:
    Ich rufe Sie auch gerne zurück!

      Name*

      Unternehmen

      Telefon*

      Wann möchten Sie zurückgerufen werden?





      [wpgdprc "Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden."]

      Ihr Kontakt zu Bernd Fuhlert:

        Name*

        Unternehmen

        Email*

        Telefon

        Ihre Nachricht*

        [wpgdprc "Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden."]

        • +49 [0] 211 52 06 36 0
          Sprechen Sie mit mir: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
        • E-Mail
          Schreiben Sie mir. Ich antworte schnellstmöglich.
        • Rückruf-Service
          Sagen Sie mir, wann ich Sie erreichen kann.
        • Header Vorträge

          VORTRÄGE

        Rufmord im Internet – wie ich mich als Person dagegen schützen kann!

        Museum für Kommunikation in Nürnberg: Privatheit im Netz? – Daten-Dienstag

        90% aller Personen werden heute vor dem ersten Treffen gegoogelt. Der Online-Ruf ist daher der erste Eindruck und entscheidet über Erfolg und Misserfolg. In Zeiten transparenter Strukturen, beständiger Verfügbarkeit von Mobile Devices und Handykameras hat die beschleunigte Informationsverbreitung die Kommunikation nicht nur extrem schneller, sondern auch herausfordernder gemacht. Für Angreifer ist es um ein Vielfaches leichter geworden, die Reputation und das Ansehen von einzelnen Personen zu schädigen. Ohne ein Verständnis über die Wirkungsweise von Foren, Blogs, Usergroups, News-Portalen, Wikis und Social Communities ist die Abwehr solcher Angriffe aus dem Web kaum noch zu bewältigen.

        Bernd Fuhlert zeigt anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Sie mit Wikipedia, Google Autocomplete und Bewertungsportalen erfolgreich umgehen und Ihren guten Ruf als Person schützen!

        „Instrumente zur Gestaltung und Sicherung des guten Rufes von Personen, Familie und Unternehmen“

        FERI AG „Strategien zum Vermögensschutz im Finanz-, Human- und Sozialvermögen“, Schloß Hugenpoet in Essen

        Ist der Ruf erst ruiniert…! Diesen Ausspruch von Wilhelm Busch kennen fast alle Menschen. Einige können sich das erlauben, doch für die meisten Menschen ist der gute Ruf ihr höchstes Gut. Der Ruf von Prominenten, Privatpersonen, Produkten und ganzen Unternehmen kann in der Onlinewelt in Sekunden mit wenigen Mausklicks geschädigt oder sogar vernichtet werden. Die Auswirkungen von der virtuellen Welt auf die reale Welt sind immens: Karrieren können ruiniert, Geschäftskontakte können zerstört oder Arbeitsplätze in Unternehmen können vernichtet werden.

        „Rufmord im Internet – Wie ich mich als Person dagegen schützen kann!“

        BvD e. V. Verbandstage 2015 in Berlin

        Unter dem Leitthema: „Moderner Datenschutz: Neue Lösungen – Neue Risiken“, treffen sich wieder rund 200 Mitglieder, Gäste, Referenten und Vertreter der Aufsichtsbehörden und diskutieren, neben aktuellen Fachthemen, die Rolle des Datenschutzes und des Datenschutzbeauftragten im Unternehmen, in der Gesellschaft und der Politik. Bernd Fuhlert erläutert in seinem Vortrag, wie Personen Ihr Recht auf Datenschutz im Internet anwenden und wie sie sich präventiv gegen die Verwendung ihrer personenbezogenen Daten schützen können.

        „Big Data – alles zum Wohle des Kunden? Wer gewinnt und wer verliert?“

        Digital Cologne „IHK-Veranstaltung“ in Köln

        Big Data bezeichnet Datenmengen, die zu groß und komplex sind, um sie mit klassischen Methoden zu analysieren. Dazu stammen die Daten aus nahezu allen Quellen. Ziel ist es u. a. das Auflösen der grenzen der Zukunftsvorhersage und damit die Vorhersage menschlichen Verhaltens. Im Vortrag zeigt Bernd Fuhlert, ob welche Vor- und Nachteile diese neuen Analyseverfahren haben und ob es dabei Gewinner und Verlierer gibt.

        „Wie schütze ich mich und meine Daten im Internet“?

        PULS (Einrichtung der Schwul-lesbischen Jugendarbeit Düsseldorf e.V) in Düsseldorf

        Immer mehr Menschen nutzen das Internet, aber damit steigen auch die Möglichkeiten, dass personenbezogene Daten durch kriminelle missbraucht werden. Anhand von Beispielen aus der Theorie und Praxis zeigt Bernd Fuhlert aus, wie sich jeder Einzelne im Netz sicher bewegen kann und ein effektiver Datenschutz gewährleistet werden kann.

        „Sie wissen alles – wie große Onlineplattformen Ihr Wissen als Waffe nutzen und wie Markenhersteller deshalb agieren sollten?“

        18. businessler WirtschaftsForum in Stuttgart

        Die Anzahl der Bewertungs- und Vergleichsplattformen für Menschen, Unternehmen und ihre Produkte im Internet wächst so schnell, dass die Plattformen fast gar nicht mehr gezählt werden können. Alles und jeder kann bewertet werden. Grundsätzlich haben die meisten damit auch kein Problem, solange eine solche Bewertung gerecht ausfällt. Doch da liegt eben „der Hund begraben“. Wie solche Plattformen ihr Wissen monetarisieren und welche Abhängigkeiten entstehen können, erläutert Bernd Fuhlert in diesem Vortrag.

        „Mobbing im Netz – wie kann ich mich als Person oder Unternehmen dagegen schützen?“

        Sparkasse Bielefeld für den Bundesverband der Datenschutzbeauftragten in Bielefeld

        Mobbing über Internet, das sog. Cybermobbing verbreitet sich heutzutage wie ein Lauffeuer. Die Täter(innen) können 24 Stunden aktiv sein, ohne in direkten Kontakt mit ihren Opfern treten zu müssen. Das Internet bietet ihnen ein großes Publikum und schnell finden sich in der Anonymität weitere Unterstützer und damit Zuspruch. Auch Unternehmen sehen sich Anfeindungen im Web ausgesetzt. Der Shitstorm oder auch sog. Internettrolle sind bei Unternehmen gefürchtet. Was in solchen Fällen zu tun ist und welche Fehler nicht gemacht werden dürfen, erläutert Bernd Fuhlert in diesem Vortrag.

        „E-Mail & Social Media im Betrieb „

        3. Datenschutzwoche des Praxis Campus in Berlin – Praxisseminare speziell für Datenschutzbeauftragte und Verantwortliche im Datenschutz

        Im Vortrag erläutert Bernd Fuhlert welche Auswirkungen die DS-GVO auf die neuen Medien hat und wie damit Geschäftsmodelle anzupassen sind, weil datenschutzrechtliche Implikationen gegeben sind. Das Feld Mitarbeiterdatenschutz wird dabei ebenfalls beleuchtet. Fragen was bei Daten von Arbeitnehmern zu beachten ist werden durch Praxisbeispiele für den richtigen Umgang erläutert.